Wie man einen Nachttisch auswählt

Ein nachttische ist ein kleiner Schrank mit Schubladen, Einlegeböden und einer Tür, der neben dem Bett aufgestellt wird. Er kann für kleine Gegenstände wie Zeitschriften, Bücher, Handys, Lampen, Tablets, gerahmte Fotos, Brillen, Babyphone und Wecker verwendet werden. Im Inneren des Schranks können Sie Bettzeug, Kosmetika und Kleidung aufbewahren. Diese Möbel haben nicht nur eine funktionale, sondern auch eine dekorative Funktion.

Im Gegensatz zu anderen, sperrigeren Möbeln spart ein kompakter Schrank Platz und hält die Dinge auf Armlänge. Dies ermöglicht einen einfachen Zugriff auf das, was Sie benötigen. Schließlich verleiht es dem Schlafzimmerinterieur ein fertiges Aussehen.

Typ
Bodenstehend – eine klassische Version mit oder ohne Füße.

Hängend – spart Platz im Schlafzimmer und sieht sehr beeindruckend aus (der Schrank „schwebt“ in der Luft), ist aber schwierig zu installieren.

Form
Rechteckig / quadratisch – kann überall im Raum platziert werden. Dies ist eine klassische Form eines Schrankes, die sich harmonisch in fast jedes Interieur einfügt.

Ecke – installiert in einer Ecke. Diese Lösung ist für ein kleines Schlafzimmer sinnvoll.

Sie können ovale und runde Nachttische treffen. Sie sind sehr elegant, aber weniger vielseitig, da sie nicht zu jedem Interieur passen werden. Manchmal gibt es Nachttische in Form einer „Truhe“ oder „Box“. Manchmal findet man aber auch etwas noch Exklusiveres, wie z.B. eine Glaspyramide oder ein Treppenhaus.

Material
Holz ist ein ökologischer, langlebiger und schöner, aber teurer Werkstoff. Designs und Schnitzereien werden oft verwendet, um solche Möbel zu dekorieren. Holzmodelle sind ideal für Menschen, die unter Asthma oder Allergien leiden. Nachttische aus Holz halten jahrzehntelang, und das sollten Sie berücksichtigen, wenn Sie Ihre Schlafzimmermöbel austauschen.

Nachttische werden meist aus Mahagoni, Eiche, Birke, Kiefer oder Buche gefertigt. Harte und dauerhafte Hölzer wie Eiche oder Buche sind teurer als weiches Kiefernholz.

Span- und MDF-Platten ähneln Holz, kosten aber viel weniger. In Aussehen und Haltbarkeit sind sie dem Naturholz unterlegen. Diese Materialien sind geeignet, wenn der Benutzer die Schlafzimmereinrichtung häufig ändert. Ein Schrank aus Spanplatten ist preiswerter und giftiger als sein MDF-Pendant.

Im Schlafzimmer ist es aus zwei Gründen nicht wünschenswert, einen Schrank aus Spanplatten zu kaufen: Erstens verbringt eine Person bis zu einem Drittel des Tages in diesem Raum, und zweitens ist es nicht immer möglich, das Schlafzimmer zu lüften (zum Beispiel im Winter). Dies ist besonders wichtig, wenn ein Mitglied der Familie an Asthma oder Allergien leidet.

Um die Leistung des Produkts zu erhöhen, wird es laminiert oder furniert. Laminierte Spanplatten sind billiger und widerstandsfähiger gegen Abnutzung und Kratzer, während Furnier eine hervorragende Imitation von Massivholz ist und dem Schrank ein markantes Aussehen verleiht.

Wichtig: Achten Sie bei der Auswahl eines Spanplattenschranks auf Modelle mit Spanplatten der Umweltklasse E1. Alle Kanten und Oberflächen von Möbeln sollten furniert oder laminiert und Löcher verleimt sein. Dies bietet einen Teilschutz gegen giftige Dämpfe.

Verbundwerkstoff – ein Schrank besteht aus Teilen aus Metall (dem Gestell), Glas (der Tischplatte) und Kunststoff (der Oberfläche).

Eine interessante Option sind Polstermöbel mit Leder-, Ökoleder-, Fell- oder Stoffbezügen. Solche Modelle sehen nicht nur toll aus, sie sind auch sicherer und bei einem versehentlichen Aufprall auf die Kante solcher Möbel ist es schwieriger, sich zu verletzen.

Abmessungen
Die Größe eines Nachttisches wird in erster Linie durch die Fläche des Raumes und den Verwendungszweck bestimmt. Wenn Ihr Schlafzimmer klein ist oder Sie nur einen Schrank für ein Buch, eine Lampe oder ein Mobiltelefon benötigen, können Sie ein Modell mit 2-3 Einlegeböden und einer Schublade wählen. Wenn Sie ein großes Schlafzimmer haben, können Sie einen Schrank mit mehreren Schubladen wählen.

Die Größe des Schranks kann auch durch den Standort und die Einrichtung des Raums beeinflusst werden. In manchen Fällen können zwei kleine Geräte auf beiden Seiten des Bettes besser aussehen als ein großes Gerät. Umgekehrt kann ein einzelnes großes Modell gut zum Rest des Schlafzimmers passen.

Die Höhe des Modells sollte an die Höhe des Bettes angepasst sein: Ein zu hohes Modell versperrt die Sicht im Raum, ein zu niedriges Modell ist umständlich zu bedienen, weil man Dinge nur schwer erreichen kann.

Wichtig: Beachten Sie, dass die Anzahl und Größe der Möbel die Qualität der Belüftung des Raums beeinflusst. Dies gilt insbesondere für das Schlafzimmer. Damit der Raum gut belüftet ist, sollten die Möbel nicht zu groß sein.

Stil
Barock/ Rokoko – geschwungene Formen (geschwungene Beine, geschwungene Fronten), viel Dekor, Pastellfarben. Das Material ist Edelholz wie Mahagoni oder Nussbaum.

Klassisch – strenge symmetrische Formen, ein Minimum an Dekor, zurückhaltende Töne. Material – eine Vielzahl von Holzarten, MDF, Spanplatten.

Modern – glatte, stromlinienförmige Formen, reiches Dekor, nicht standardisierte Lösungen (Ausführung mit Leder oder Ökoleder). Material: Holz oder MDF.

High-Tech/Minimalismus: einfache geometrische Formen, kein Dekor, schwarze und helle Farben. Modelle sind häufig als Wandgeräte zu finden. Materialien: Glas, Metall.

Country – einfache Formen, zurückhaltendes Dekor, Pastelltöne. Das Material ist einfaches Holz wie Kiefer oder Birke.

Beschläge .
Achten Sie bei der Auswahl eines Nachttischs auf die Qualität der Griffe und Schubladenschienen. In erster Linie müssen sie robust und verschleißfest sein. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass der Griff leicht zu bedienen ist und sich die Schubladen leicht öffnen lassen (ohne Quietschen oder Geräusche). Die Türen des Schubladenblocks müssen mit Scharnieren sicher hängen.

Ausstatten
Regale und Schubladen – zur Aufbewahrung verschiedener Dinge. Modelle mit offenen Fächern sind gut für kleine Gegenstände, Bücher, Tablet-PCs. Wenn Sie Wäsche oder Kleidung aufbewahren wollen, wählen Sie ein Modell mit Schubladen oder Fächern, die durch eine Tür geschlossen werden. Manchmal sind die Türen mit einem Schloss versehen.

Ein Dreh-/Ausschiebetisch – vergrößert die Nutzfläche des Schranks und macht die Benutzung komfortabler (z. B. ist es einfacher, Gegenstände im Bett zu erreichen).

Beine – sowohl einstellbar als auch nicht einstellbar. Die verstellbaren Füße machen den Schrank auch auf einem unebenen Boden stabil.

Rollen – verwandeln einen stationären Schrank in einen mobilen Schrank, der sich leicht bewegen lässt. Diese Option kann nützlich sein, wenn Sie häufig den Boden reinigen oder die Möbel im Schlafzimmer wechseln.

 

Wichtig: Die heute gängigen Modelle haben eine Schublade, eine Nische für Bücher und einen Drehteller. Und wenn Sie ein solches Modell mit einem Spiegel ergänzen, kann es zu einem vollwertigen Trumo werden.

Tipps
Zunächst einmal sollten Sie den Raum ausmessen, in dem Sie den Nachttisch installieren möchten. Wenn Sie die Parameter kennen, wird es viel einfacher sein, das richtige Modell zu wählen.
Ein Nachttisch sollte sicher für Ihre Gesundheit sein. Qualitätsmöbel haben ein Qualitätszertifikat und ein Hygienezertifikat.
Der Schrank sollte stabil sein: Achten Sie auf die Qualität der Füße oder Räder. Wenn das Modell aufgehängt ist – beurteilen Sie die Zuverlässigkeit der Befestigungselemente.
Prüfen Sie, ob der Schrank frei von Defekten ist (Kratzer, Späne, Verformungen usw.) und prüfen Sie die Zuverlässigkeit der Anschlüsse und Schubladenmechanismen.
Die Schublade muss mit einer Montageanleitung geliefert werden.
Um Naturholz von furnierten Spanplatten zu unterscheiden, sollten Sie auf die Enden des Schranks achten: Spanplattenzuschnitte sind rechteckig, es gibt keine Muster oder Rundungen.
Wählen Sie vorzugsweise Schränke ohne scharfe Ecken – dies verringert die Gefahr von Unfallverletzungen. Eine besonders relevante Nuance, wenn Sie kleine Kinder im Haus haben.
Gut ist es, wenn die Arbeitsplatte mit Glas ausgestattet ist, um sie vor heißen Getränken (Kaffee, Tee) zu schützen.